Posts Tagged ‘Geburtstag’

Joschka schlägt sie alle

30. April 2018

Über Joschka Fischer gäbe es so unglaublich viel zu erzählen, wissen Sie, da wird einem fast ein bisschen schwindelig. Versuchen wir es trotzdem: Joschka Fischer hat früher Polizisten verdroschen, an Demos, nur aus ideologischen Gründen natürlich, was ja irgendwie nicht so richtig zählt. Später hat er sich dann ein bisschen gemässigt und Karriere als Politiker gemacht (Bündnis 90/Die Grünen/die Violetten usw.). Privat ist er ein überdurchschnittlicher Heirater: Insgesamt fünf Mal ist er den Bund der Ehe eingegangen (Bündnis 5). Zudem wurde er als «Turnschuh-Minister» bekannt, weil er bei seiner Vereidigung als Irgendwas – eben – in Turnschuhen erschien (alle Vorgänger waren vermutlich «Halbschuh-Minister»). Am 12. April wird Joschka Fischer siebzig Jahre alt. Wir gratulieren herzlich und wünschen ein schönes, gewaltfreies Fest – es sei denn, aus ideologischen Gründen schlage einer zu.

Advertisements

Unbekannt 60

23. April 2018

Alec Baldwin ist jetzt nicht sooo sehr bekannt, wissen Sie. Filmfreunde kennen ihn vielleicht aus «Jagd auf Roter Oktober», «Notting Hill» (oh je, der ist doch mit Julia Roberts) oder «Pearl Harbor». Oder aus «Blue Jasmine», einem fantastischen Streifen, wirklich. Männerherzen (oder –Augen) mögen sich neidisch erinnern, dass Alec Baldwin einmal mit Kim Basinger verheiratet war. Sonderlich viele Auszeichnungen stehen auch nicht im Regal von Baldwin, vielleicht ein, zwei Emmys oder so. Viel ist da nicht. Na ja, jedenfalls wird Alexander Rae Baldwin III am 3. April sechzig Jahre alt. Wir gratulieren Ihnen herzlich, Herr Baldwin. Auch wenn Sie nicht sooo bekannt sind.

Ein Stück Filmgeschichte wird 60

21. März 2018

Welcher Filmfreund kennt sie nicht, die Szene im Film «Basic Instinct», in der Sharon Stone beim Verhör die Beine überschlagen hat und dann – wie soll man sagen – andersrum überschlägt (die Augen sind gar nicht der Spiegel der Seele). Das war 1992. Seither hat Stone nie mehr ganz an diesen Grosserfolg anknüpfen können, leider. Nein, sie war sogar mehrfach für den Negativpreis «Goldene Himbeere» nominiert (für die Leistung in «Basic Instinct» sogar gleichzeitig für einen positiven Golden Globe Award, was etwas unverständlich ist). Am 10. März wird Sharon Stone sechzig Jahre alt, wofür wir herzlich gratulieren. Wir Männer lieben Sie, Frau Stone, und sei es auch nur wegen einer einzigen Szene.

Geschüttelt

17. März 2018

Daniel Craig ist eben nicht nur James Bond. Darauf muss man schon Wert legen, als Schauspieler. Craig hat in vielen anderen, teils sehr guten Filmen mitgewirkt wie zum Beispiel «Lara Croft: Tomb Raider» (Film über grosse Brüste), «München» (Film über Bremen) und «Star Wars: Das Erwachen der Macht» (bum-bum, peng-peng). Dennoch hat Craig relativ wenige Preise gewonnen und – sofern uns das Internet nicht anlügt – tatsächlich keinen Stern auf dem Walk of Fame. – Wie erfrischend, Gratulation! Am 2. März wird Daniel Craig fünfzig Jahre alt, herzlichen Glückwunsch! Sie sind ein toller Schauspieler und uns Filmfreunden nicht nur als James Bond bekannt. – Sondern auch als 007.

Rock n‘ shock

26. Februar 2018

Was viele nicht für möglich halten würden: Obwohl Alice Cooper auf der Bühne regelrechte Horrorshows inszeniert – mit viel düsterer Schminke, Kunstblut, Folterungen und sogar Enthauptungen – ist der Schockrocker privat ein gläubiger Katholik. Die Titel «School’s Out» oder «Poison» (wird auch im Radio gespielt) sollten dem geschulten Ohr ein Begriff sein. Cooper wurde auch in die «Rock and Roll Hall of Fame» aufgenommen und hat – na, klar! – einen Stern auf dem Walk of Fame. Hut ab! Am 4. Februar wird Alice Cooper siebzig Jahre alt. Wir gratulieren herzlich, Mister Cooper! – Sie schockieren mehr denn je, inzwischen sogar ohne Schminke im Gesicht.

Literatur pur

24. Februar 2018

Elke Heidenreich hat jeweils den «Literaturclub» im Schweizer Fernsehen moderiert. Sie ist also sozusagen eine von uns. Heidenreich ist sehr gescheit und hat viele Bücher geschrieben. Was viele nicht wissen: Sie ist Teil eines Komitees in Köln, das die «Alternative Kölner Ehrenbürgerschaft» vergibt. Was in aller Welt ist eine Alternative Ehrenbürgerschaft? Item. Auch Heidenreich hat eine Menge an Auszeichnungen verliehen bekommen, von denen die mit dem doofsten Namen vermutlich die «Kalbacher Klapperschlange» sein dürfte. Na ja, kein Kommentar dazu. Am 15. Februar feiert Elke Helene Heidenreich ihren fünfundsiebzigsten Geburtstag. – Wir sprechen eine herzliche alternative Gratulation aus!

Viel Glück, Herr Heck

18. Dezember 2017

Wenn das keine tolle Geschichte ist! – Als Fünfjähriger wurde er bei einem Bombenangriff unter einer Kellertreppe verschüttet, worauf er traumatisiert war und zu stottern begann. Von wem ist die Rede? – Von Dieter Thomas Heck. Dank einer Gesangsausbildung legte Heck sein Stottern ab und wurde erfolgreicher Moderator, Sänger, Schauspieler und noch ein paar Sachen mehr im Showbusiness. Mit der legendären Sendung «Die Pyramide» – um nur einen seiner vielen Erfolge aufzuführen – hat uns Heck sozusagen durch die Achtziger Jahre begleitet und diese ein bisschen erträglicher gemacht. Auch von den fast unzähligen verliehenen Auszeichnungen erwähnen wir nur die vermutlich Schönste: Der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz. Da staunt der Laie. Am 29. Dezember pustet Dieter Thomas Heck auf der Torte achtzig Kerzen aus – herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen alles Gu-Gu-Gute!

Ray Ban

12. Dezember 2017

Für «Ray», der vom blinden Ray Charles handelt, hat Jamie Foxx einen Oscar als bester Hauptdarsteller eingeheimst. Doch Foxx – der eigentlich Eric Marlon Bishop heisst – hat in vielen weiten Filmen mitgewirkt, so auch in «An jedem verdammten Sonntag» (der zwar nicht sonderlich gut ist, in dem jedoch Cameron Diaz ebenfalls mitspielt), im hervorragenden Film «Django Unchained» von Quentin Tarantino oder in der relativ neuen Produktion «Baby Driver». Zudem singt er sehr erfolgreich und hat bereits diverse Alben auf dem Markt. Am 13. Dezember hat Jamie Foxx fünfzig Lenze auf dem Buckel. Herzliche Gratulation, Mister Foxx, Sie sind ein Tausendsassa. Wir erblinden vor Neid.

Alicein Schwarzerin

10. Dezember 2017

Wer Alice Schwarzer verstehen (und schätzen) lernen möchte, der sollte erst einmal die von ihr initiierte Zeitschrift «Emma» lesen (oder war es «Hustler»?) Auch wir Männer – die wir ja alle potentielle Vergewaltiger sind – sollten uns mit der Ideologie von Frau Schwarzer vertraut machen. Und uns danach umbringen. Wohl keine Frau hat mehr für den Feminismus geleistet als Alice Schwarzer. Demensprechend hat sie viele Auszeichnungen mit teils lustigen Namen erhalten: Die «Dr. Kurt Neven DuMont Medaille» zum Beispiel, das «Bundesverdienstkreuz» (oder lieber «Bundesverdienstinnenkreuz») oder den «Goldenen Putzlappen». Am 3. Dezember darf Alice Schwarzer ihren fünfundsiebzigsten Geburtstag feiern. Wir gratulieren Ihnen herzlich, Frau Schwarzer, Sie haben viel für die Menschheit getan. Und nein, ich habe noch niemals die «Emma» gelesen.

Im Namen der Unterhose

19. November 2017

Beim Namen Calvin Klein denken die meisten Leute an eine tendenziell überteuerte Jeanshose. Tatsächlich hat Klein die Designer-Jeanshose für den Massenmarkt entworfen und uns alle damit glücklich gemacht. Inzwischen gibt es von Damenunterwäsche, Schmuck, Parfüm, Dildos, Frottierwäsche und Uhren alles unter dem Calvin Klein-Label zu kaufen (Sie haben es bemerkt: Parfüm habe ich in die Aufzählung reingeschmuggelt). Nicht unerwähnt lassen wollen wir natürlich die sehr einprägsamen Werbekampagnen von Calvin Klein Underwear, für die sich unter anderem Supermodel Kate Moss ablichten und an Plakatwänden aufhängen liess (also, Sie verstehen …) Sie sehen: Calvin Klein haben wir eine Menge zu verdanken. Am 19. November feiert Calvin Richard Klein seinen fünfundsiebzigsten Geburtstag. Wir wünschen alles Gute! Und ja, auch wir tragen Ihre Unterhosen.