Posts Tagged ‘Rennbahn’

La Carrera

5. Februar 2014

Weihnachten_Silvester_2013 117

Zürich, 2013

Schenken für Angefangenen

15. Dezember 2009

Ein Dilemma: Was schenkt man einem Patenkind zum Geburtstag? Einem Jungen, der schon alles hat? Mein Göttibub wurde gerade 3 Jahre alt. Und ich 3 Jahre älter bei der scheinbar hoffnungslosen Suche nach einem Geschenk. Lego zu langweilig, Plastik-Landmaschinen blockieren bereits jetzt das Wohnzimmer und ein Fahrrad zu heiss. Wer will schon genau dieser eine böse Pate sein, der so verantwortungslos war, dem Kleinen ein Rad zu schenken und damit indirekt seine erste Narbe auf der Stirn? Die Rücksprache mit seiner Mutter brachte in etwa so konkrete Resultate wie der Klimagipfel in Kopenhagen, weshalb ich den Vater um Rat ersuchte. Die Entscheidung fiel schnell und leicht. Der Bub kriegt eine Slotcar-Rennbahn. Natürlich waren sowohl seine Mutter als auch meine Partnerin vehement dagegen (ein Schelm, wer dies als Argument pro Carrera wertet). Gekauft. Auf der Verpackung steht zwar „ab 6 Jahren“ doch was wissen schon Verpackungen. Wir haben die Bahn fachmännisch in Betrieb genommen und tatsächlich, im Verlaufe des Abends hat sogar das Kind einmal fahren dürfen. Fazit: Wer einen dreijährigen Sohn ohne Carrera-Bahn hat, erzieht pädagogisch rückständig, um nicht zu sagen verantwortungslos. Gewisse Kreise rufen bereits nach Entzug des Sorgerechts. Carrera-Bahnen fördern die motorische Entwicklung und das Erlernen physikalischer Gesetze. Und das Kind muss sich nicht allzu sehr bewegen. Ich selber würde – ob des grossen Erfolges meines Geschenkes – soweit gehen, Carrera-Bahnen für 3jährige in der Bundesverfassung zu verankern. Sie finden das übertrieben? Na ja, das Minarettverbot ist ja auch drin. Vielleicht sollte man den Slotcar-Artikel auch ins Völkerrecht aufnehmen, um Kinder rund um diesen Planeten an dieser Errungenschaft der Spielzeugindustrie teilhaben zu lassen. Insgeheim sehe ich schon Unicef-Flieger Packungen mit Carrera-Bahnen über Somalia abwerfen. Wobei – Hand aufs Herz – wir verantwortungsvollen Väter und Patenonkel vermutlich mit diesem politischen Vorstoss scheitern werden. Womit sich der Kreis zum Anfang wieder schliesst: Ein Dilemma.