Posts Tagged ‘Analogkäse’

Schöner sterben mit Pizza

14. Juli 2010

Allen, die sich damals am österreichischen Glykolwein aufgeregt haben, sei gesagt: An Fertigpizza sterben Sie auch. Da sind so viele Konservierungsstoffe drin, das können wir gar nicht glauben. Und dank Frostschutz haben wir damals wenigstens nicht so schrecklich gefroren während des strengen Winters, oder.

Sie sehen: Die Suppe wird nicht so gegessen, wie sie gepanscht wird. Nach dem prominenten Gammelfleisch-Skandal der Gegenwart und dem von der Sendung «Kassensturz» provozierten Ravioli-Schweinskopf-Debakel vor ein paar Jahren wäre es – wie oben angesprochen – an der Zeit für einen waschechten Pizzaskandal.

Dieser Analogkäse auf der Pizza, wissen Sie, der hat mit echtem Käse ungefähr soviel zu tun wie ein Rehpinscher mit Trivialliteratur. Am Ende werden wir alle einen qualvollen Tod sterben an diesem Zeugs. Ehrlich. Pizza Formaggio Mortale sozusagen.

Na gut, einmal muss man gehen, werden Sie zu Recht sagen. Auf ein paar Tage mehr oder weniger wird es wohl nicht ankommen. Da macht es jedoch bedeutend mehr Spass, sich zu Tode zu saufen als an Konservierungsstoffen zu sterben. Am besten mit Glykolwein, aber der ist heute schwierig zu kriegen. Ganz im Gegensatz zu Analogkäse.

Advertisements

Über die Einführung der Pille

9. Juli 2010

So. Vor fünfzig Jahren also wurde die Pille eingeführt. Also, eigentlich eingenommen, ohne jetzt dreist zu werden. Aber das tut nichts zur Sache. Wichtig ist: Die Pille hat die Welt verändert.

Manche Menschen behaupten sogar, die Pille habe die Welt gerettet. Denn wären die Geburten nicht kontrolliert worden, ja, hätten die Frauen dieser Welt weiterhin völlig spontan und ungeplant Kindern bekommen, dann wäre die Übervölkerung noch gravierender. Und es wäre längst ein dritter Weltkrieg ausgebrochen. Sie müssen sich das einmal vorstellen. Die Fussball-WM hätte dann auch nicht stattgefunden, vermutlich.

Andere sagen, die Antibaby-Pille habe auf die Anzahl Menschen nur einen kleinen Einfluss, weil die Menschen mit dem grössten Wachstum, also, Sie wissen schon, die Nationen mit den meisten Geburten, die Pille sowieso nicht kennen, die Einwohner sie sich nicht leisten können und sie damit nicht einnehmen. Geschweige denn einführen. Also, ins Land natürlich. Ergo ist es ein Luxus, keine Kinder zu kriegen.

Und dass wir heute so denken, über das Kinderkriegen, das hätte vor fünfzig Jahren wohl niemand gedacht, als die Pille eingeführt wurde. Also, – gut, lassen wir das.