In Ehren

Martin Walser ist kein Schweizer, obwohl das viele Schweizer meinen. Walser ist – neben seinen Büchern – durch Kontroversen bekannt, die er mit gewissen Äusserungen ausgelöst hat. So werfen ihm ein paar Menschen vor, er sei ein Antisemit, was doch eher starker Tobak ist (Antisemiten sind weit gefährlicher als Stalagmiten, Stalaktiten oder gar Silikontitten). Dennoch wurden er bereits viele Male geehrt, zum Beispiel – warten Sie, gleich erinnere ich mich – mit dem «Schiller-Gedächtnis-Förderpreis», dem «Deckensee-Literaturpreis» (oder war es der «Bodensee-Literaturpreis» …?) oder dem «Friedenspreis des deutschen Buchhandels». Zudem wurde ihm gleich von mehreren Universitäten die Ehrendoktorwürde verliehen, was mich persönlich etwas nachdenklich stimmt, weil ich seit Jahren auf die Ehrenmatura der Kantonsschule Aarau hoffe, insgeheim. Item. Am 24. März hat Martin Walser neunzig Lenze auf dem Buckel. Wir gratulieren Ihnen herzlich, Herr Walser! Obwohl Sie ein Deutscher sind.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: