My Way

Am 12. Dezember gedenken wir Frank Sinatra. Er würde seinen hundertsten Geburtstag feiern. Mit «My Way» und «New York» beschert er heute noch Karaoke-Bars rund um den Globus traumhafte Umsätze. Francis Albert Sinatra war auch noch Schauspieler und Entertainer, was sehr unterhaltsam ist, nicht? Dementsprechend fällt die Liste der Auszeichnungen extrem lange aus. Zum Beispiel wurde ihm der «Cecil B. DeMille Award» verliehen (was immer das sein mag), die «Ehrenmedaille des Staates Israel» (will man die?) und die «Presidental Medal of Freedom» (vermutlich für die Befreiung Vietnams). Mit grosser Wahrscheinlichkeit wären ihm auch der «Patricia Boser-Award» und der «Roger Schawinski-Award» verliehen worden, wäre er nicht am 14. Mai 1998 verstorben. – Ach ja, und er wäre sicher ans Zurich Film Festival gekommen. Ganz sicher. Rest In Peace.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: