Geile Weihnachten

Sie müssen aufpassen, was Sie sagen. – Oder besser: Welche Worte Sie wählen. Preissenkungen zu Ihren Gunsten werden sehr schnell zu «Anpassungen der Produktepalette», die in hundert von hundert Fällen nicht unbedingt zu Ihrem Vorteil ausfallen. Ich bin doch nicht blöd. – Oder doch, ein bisschen vielleicht? Bei einer guten Wortwahl braucht das Kleingedruckte nicht mehr klein gedruckt zu werden. Es ist Kunst.

Weihnachten steht vor der Tür (oh ja, schon jetzt, schauen Sie nach!) und bereits heute freuen sich unsere mit Liebe erfüllten Herzen auf Slogans wie «So billig war Weihnachten noch nie» oder «so viel X-Mas für so wenig Geld». Ja, wir sind alle ein bisschen gaga. Das Unwort 2016 soll – das ist mein ausdrücklicher Wunsch – bitte, lieber Weihnachtsmann, «Weihnachten» sein, weil kein anderer Begriff so dramatisch überstrapaziert worden ist. Das ist voll Porno.

Worte sind wie Kleider: Jeder kleidet sich, wie es ihm beliebt. Der «Spaziergang willkürlicher Zerstörung durch Halbstarke» zum Beispiel ist von den Organisatoren vollkommen falsch getauft worden, denn – Hand aufs Herz – wer will schon aus persönlichem Frust sinnlos Dinge anderer zerstören? Der Name «Antifaschistischer Abendspaziergang» trifft es eher, denn gegen Faschismus sind wir doch alle, oder?

Ganz so schlimm ist die gegenwärtige Situation natürlich nicht. Nein, wir können der Vergewaltigung der Worte sogar etwas Gutes abgewinnen, je nach Perspektive. Je mehr sinnfreie Phrasen wir benutzen, desto weniger schlimm ist es, wenn man uns das Wort um Mund umdreht. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, dass Sie sich so gut ausdrücken können wie ich meine Pickel. Und: Frohe Weihnachten!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: