Protokoll eines Appenteuers

Als ich aufwache, spüre ich einen Schmerz. Die Analyse mit meiner «Dr. Brinkmann»-App zeigt sofort an: Eindeutig Kopfschmerzen. Oh je! Dabei kann ich mich nicht erinnern, gekopfschmerzt zu haben. Das Smartphone jedoch gibt aus unerfindlichen Gründen als Grund übermässigen Alkoholkonsum an. Na toll! Und beim versehentlichen Blasen ins Gerät ist das Mikrofon komplett zerstört worden. 

Wer braucht schon ein Mikrofon. Jetzt erst einmal meinen Standort lokalisieren. Mit welcher verdammten App findet man heraus, wo auf dieser Welt man sich gegenwärtig befindet. Finde alles, von der «Karma-App» über die «Bierbauch-o-Meter-App» bis zur «Do-it-yourself-selfie-App». Aber nichts von Lokalisierung. Rufe die App auf für die Auffindung von Apps im Falle von Ratlosigkeit, welche App am besten geeignet wäre. 

Da ist sie ja. Bin aber nicht an dem Ort, wo ich sein sollte. Au weia. Die «Filmriss-App» hat zum Glück alles aufgezeichnet, selbst wie und warum ich hier gelandet bin. Oh je. Neben mir wacht eine Person auf, die aussieht wie ich. Es stellt sich heraus, dass ich es bin, was man mit ein paar Aufrufen auf dem Smartphone regeln kann. Voilà. Bin jetzt nur noch einer. 

Na, so schnell als möglich nach Hause. Akku ist fast leer.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: