Von einem anderen Stern

Am 18. Februar vor achtzig Jahren wurde er also entdeckt. Was sind wir froh darüber, denn müssten wir morgens aufstehen, ohne Gewissheit, dass es ihn gibt, dann wäre das Leben nur halb so lebenswert: Ihn, den Zwergplaneten Pluto.

Mögen die ewigen Miesmacher spotten, das sei ja nur ein Zwergplanet, so müssen wir doch die Wichtigkeit der Entdeckung unterstreichen. Alles andere käme sozusagen einer astronomischen Dekadenz gleich. Tatsächlich sind seit der Entdeckung Plutos tausende andere Planeten entdeckt worden, doch vergessen wir eines nicht: Kein einziger dieser Planeten heisst Pluto. Und die Menschheit dankt Pluto mit verschiedenen Gesten.

Zum Beispiel wurde eine Zeichentrickfigur von Walt Disney nach ihm benannt, ein drolliger Hund. Unwichtig? – Also, bitte sehr! Stellen Sie sich vor, die Figur hiesse Mond. Oder Sonne.

Hand in Hand mit den Gedanken über die Arbeit von Astronomen stellt sich die Frage, wie denn ein Planet entdeckt wird. Steht da ein Wissenschafter eines Nachts einsam in seiner Sternwarte und sagt sich plötzlich «Oh, mein Gott, das sieht doch heute irgendwie anders aus» und zählt dann die Sterne nach und kann es dann einfach nicht fassen? Wie erklärt man das, wenn man seinen Astronomie-Freunden per Telefon von seiner bannbrechenden Entdeckung erzählt? Es ist der tausendeinhundertneunundvierzigste Lichtpunkt von rechts?

Na ja, das spielt jetzt im Kontext mit Pluto auch nicht so eine Rolle. Entschuldigung, Pluto! Nachdem nun restlos alle Leserinnen und Leser von der Wichtigkeit des Zwergplaneten Pluto überzeugt sind und das Thema mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit in der nächsten Kaffeepause ansprechen werden, können wir uns getrost den wirklich wichtigen Dingen zuwenden. Zum Beispiel Saturn.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: