Huhngeschichten #2

Ja, genau, der Artikel Die Sache mit dem Huhn ist nicht das einzige, was man über diese Wesen zu berichten weiss. Und auch diese Beschreibung hier soll keinesfalls eine Anleitung zur Tierquälerei sein. Das Thema wurde ja indirekt in der amerikanischen Serie Married With Children (deutsche Version: Eine schrecklich nette Familie) aufgegriffen, als Al Bundy ein Tuch über den Kopf seiner Tochter Kelly legt. Man nehme also ein Huhn, hebe ihm den Flügel und stecke den Kopf unter den Flügel. Also, den Kopf des Huhns. Wie man das Tier in die Hände kriegt weiss ich nicht. Was passiert? – Man kann das Huhn auf den Boden legen und es bleibt liegen. Denkt, es sei Nacht. Kein Witz. Es bleibt liegen, weiss nicht wie lange. Soll angeblich Spass machen. Nächstes Mal beschreibe ich, wie man mit dem Augenlid eine Bierflasche öffnet. Auf Wiedersehen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Huhngeschichten #2”

  1. quadratmeter Says:

    Ich hätte gerne Fotos. Zu beiden Themen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: