Die ungeschriebene Gewohnheit

Höchste Zeit, mit einem der meistverbreiteten Missverständnisse aufzuräumen, mit einer fatalen Verwechslung. Justizia dankt. Heute wird das ungeschriebene Gesetz nicht selten mit dem immer wieder gern genannten Gewohnheitsrecht verwechselt. Ehrlich. Wenn ich also aus Gewohnheit das Gesetz breche, so habe ich recht. Das Prinzip wurde zum Beispiel im Irakkrieg oder bei der jüngsten Invasion der israelischen Streitkräfte in Gaza erfolgreich getestet. Da kann es schon mal vorkommen, dass aus Gewohnheit ein paar Kinder abgeknallt werden. Üblicherweise werden solche Vorkommnisse zwar scharf kritisiert, so lange, bis uns Lesern das Thema auf die Nerven geht und die Medien – gezwungenermassen – neues, interessanteres berichten. Nach ein paar Tagen wächst Gras drüber. Daher liegt die Versuchung nahe, ungeschriebene Gesetze unter dem Vorwand des Gewohnheitsrechts zu brechen. Ein weitres Beispiel? Sätze wie „ich stehe immer beim Pinkeln“ werden sogar heute noch gerne gesagt. Vor allem von Männern. Genau hier wird verzweifelt versucht, Gewohnheitsrecht über das ungeschriebene Gesetz zu stellen. Was natürlich – da wird Ihnen jede Juristin sofort beipflichten – vollkommener Schwachsinn ist. Ein vorsätzlicher Irrglaube sozusagen. Vielleicht war dieses Exempel etwas unglücklich gewählt, denn das viel diskutierte Thema WC-Brille im Kontext mit falsch verstandener Männlichkeit ist eine juristische Grauzone, woran schon so manche Partnerschaft zerbrochen ist, nach unerbittlichen Streitereien. Womit wir indirekt wieder beim Kinder-Abknallen angelangt wären. – So, fertig jetzt. Mit diesen Zeilen sollte das eingangs erwähnte Missverständnis ein für alle Mal aus der Welt geräumt worden sein. Falls nicht, bitte anrufen. Das nächste Mal brechen wir eine juristische Diskussion vom Zaun über das Gewohnheits-Wohnrecht.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: