Schweizer Qualität

Schweizer Humor ist der beste. Überhaupt. Weltweit. Qualität setzt sich immer durch. Das hat unter anderem dazu geführt, dass der Schweizer Humor von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Aus diesem Grund – bitte achten Sie einmal darauf – lächeln Ihnen alle Menschen freundlich zu, wenn Sie durch Zürich spazieren. Oder durch Luzern halt. Oder Bern (dort lächelt man einfach etwas langsamer, ist dafür nicht so schnell fertig). Egal. Verbunden damit ist auch die Pflicht, über mittelmässige Witze zu lachen. Was unter anderem dem Schweizer Fernsehen durchaus entgegen kommt. Und der Billag. Gut. Das war jetzt zugegeben sehr, sehr witzig. Eidgenossen waren schon seit eh und je lustig. Was haben unsere Väter gelacht, als sie die Landesgrenzen gezogen haben! Es waren regelrechte Lachkrämpfe. Zum Spass haben sie Basel einfach mit dazu genommen. Und im Osten haben sie sich einen Jux erlaubt und eine Schleife gezogen: Liechtenstein. Darum lächeln die Liechtensteiner auch immer so verschmitzt, wenn sie hier als Ausländer bezeichnet werden. Alles nur ein Scherz. Im Endeffekt, darüber schweigen Historiker gerne, wurden die Eidgenossen im 2. Weltkrieg nicht zuletzt wegen ihres unermesslichen Humors von den Deutschen verschont. Das Heer hatte Angst, im Gefecht ausgelacht zu werden. Und so liess man das eben sein. Der Humor ist bis heute geblieben. Selbst Statistiker beweisen das. In der Schweiz lachen sich weit mehr Menschen tot als anderswo. In diesem Gebiet sind wir also auch Spitze. Genau wie in der Selbstüberschätzung. Qualität setzt sich eben immer durch.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: